5 Top-Reiseziele für 2021 in Europa

von Marlene

Die Pandemie hält uns seit mittlerweile über einem Jahr im Ausnahmezustand. Reisen ist nahezu unmöglich bzw. nur mit vielen Restriktionen verbunden, bei denen man kaum noch den Überblick behalten kann. Mit voranschreitenden Impfungen, erwacht auch die Hoffnung auf baldige Normalität. Für all jene die sich die Frage stellen, wohin die erste Reise nach der Pandemie führen soll, habe ich hier fünf Top-Reiseziele in Europa zusammengefasst, die garantiert einen Besuch wert sind.

1. Prag

Die Goldene Stadt Prag steht bei vielen Reisenden ganz weit oben auf der Wunschliste an Reisezielen. Während die berühmteste & älteste Brücke Prags, die Karlsbrücke, in Zeiten vor der Pandemie untertags meist gnadenlos überfüllt war, war sie bei meinem Besuch im August 2020 nahezu menschenleer. Optimal um ein schönes Bild von der Brücke zu erhaschen, welches vor der Pandemie wohl nur am frühen Morgen möglich gewesen wäre. Die Stadt ist also ein optimales Ziel für einen Wochenendtrip im Jahr 2021. Was mich an Prag neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten aber am meisten fasziniert hat ist, dass Shoppen und in Restaurants essen zu gehen im Vergleich zu anderen europäischen Destinationen ziemlich günstig ist. In vielen Restaurants findet man bereits Hauptspeisen für € 7 – € 8.

In diesem Beitrag findest du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten & Ideen zum Shoppen für einen Tag in der tschechischen Hauptstadt.

2. Toskana

Die Toskana ist eines der beliebtesten Reiseziele in Italien. Die Region ist im Norden des stiefelförmigen Landes und daher mit dem Auto von Österreich und vom Süden Deutschlands gut erreichbar. Wenn die Anreise mit dem Auto zu lange dauert, findet man meist gute Flüge nach Florenz oder Pisa. Die Toskana erkundet man am besten mit dem eigenen Auto oder mit einem Mietwagen. Die Region ist bekannt für ihre endlosen Weinberge, wie man diese in der Region Chianti findet. Aber auch Städteliebhaber kommen in der Toskana auf ihre Kosten. Die beliebtesten Städte in der Toskana sind Florenz, Pisa, Siena und Lucca. Aber auch San Gimignano hat eine beeindruckende Skyline und eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Weinberge zu bieten.

Schaue gerne auch auf meinem Beitrag über die Toskana vorbei.

3. Kreta

Die Insel Kreta ist die größte der griechischen Inseln und die fünft größte im Mittelmeer. Durch ihre Größe hat Kreta, genauso wie die Toskana, für jeden Reisenden das passende zu bieten: traumhafte Strände wie den Elafonissi Strand, das Lasithi Plateau auf durchschnittlich 830 m Höhe oder die Städte Heraklion, Chania und Rethymno sind nur ein paar sehenswerte Orte auf der Sonneninsel. Am besten man mietet sich ein Auto und erkundet damit die Insel. Hierfür sollte man aber unbedingt genug Zeit einplanen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel sind der Palast von Knossos, unweit der Hauptstadt Heraklion, wo sich auch der Hauptflughafen befindet und die Insel Spinalonga. Diese Insel ist etwas weiter östlich von Heraklion gelegen und eine ehemalige Leprakolonie. Spinalonga ist von Elounda, Agios Nikolaos und Plaka mit dem Boot erreichbar.

4. Lanzarote

Ob Winter oder Sommer, die Kanaren sind das ganze Jahr über ein ideales Reiseziel für alle Sonnenanbeter. Die Insel Lanzarote ist überschaubar, charmant und nicht überlaufen mit Touristen. Zumindest war es so bei unserem Besuch im Januar 2020. Die Insel überzeugt mit viel Natur, traumhaften Stränden und Vulkanlandschaften. Innerhalb einer Woche kann man ganz entspannt die Highlights der Insel, wie zum Beispiel den Timanfaya Nationalpark, erkunden. Überall auf der Insel findet man Sehenswürdigkeiten, welche von dem Einheimischen Künstler César Manrique geprägt wurden.

Die bekanntesten dieser Sehenswürdigkeiten und welche Lieblingsplätze es sonst noch auf der Kanareninsel zu entdecken gibt, habe ich dir in diesem Beitrag zusammengefasst.

5. Wien

Als meine Geburtsstadt kenne ich Wien so gut wie sonst keine andere Stadt. Und um die Stadt richtig kennenzulernen, sollte man sich aufjedenfall genügend Zeit lassen. Denn die Stadt Wien hat weit mehr zu bieten als klassische Musik und das berühmte Wiener Schnitzel.

Die Stadt beeindruckt mit prunkvollen, historischen Gebäuden in der Wiener Innenstadt. Das wohl berühmteste Wahrzeichen Wiens – der Stephansdom – ist zentral in der Inneren Stadt gelegen. Rund um die Wiener Innenstadt führt die Ringstraße. Entlang diesem Boulevard befinden sich mehrere sehenswerte Gebäude, wie zum Beispiel die Wiener Staatsoper, das Rathaus oder der Stadtpark. Besonders schön im Sommer ist der Volksgarten, dort befindet sich ein Rosengarten mit mehr als 200 Rosensorten. Außerdem hat die Stadt viele kulturelle Angebote und Kunstmuseen, wie die Albertina, das Kunsthistorische Museum und das Belvedere zu bieten.

In diesem Beitrag stelle ich dir noch mehr meiner Lieblingsplätze in Wien vor.

Hast du bereits eine Reise für 2021 geplant? Falls ja, schreibe mir gerne in den Kommentaren wohin dich deine nächste Reise führt.

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar