Hippiefeeling und pure Entspannung – meine Trauminsel in der Andamansee

Eingetragen bei: Asien, Koh Phayam, Rest der Welt, Thailand | 3

IMG_0184

 

Wenn es einen Ort gibt, an den ich unbedingt wieder zurückkehren möchte, dann ist das ganz klar die wunderbare Insel Koh Phayam.

Dieses Schmuckstück befindet sich in der nördlichen Andamansee und ist bisher vom Massentourismus verschont geblieben. Dies liegt wahrscheinlich unter anderem daran, da es relativ aufwendig ist, die Insel zu erreichen…

ANREISE

Der nächstgelegene Flughafen ist ein Militärflughafen in Ranong, welcher nur zweimal am Tag vom Don Mueang Airport in Bangkok mit Nokair angeflogen wird. Wenn man am gleichen Tag nach Koh Phayam weiterreisen möchte, muss man den morgendlichen Flug buchen, da sonst keine Verbindung mehr besteht. Wichtig: Deckt euch spätestens in Ranong mit genug Bargeld ein – auf Koh Phayam gibt es keine Geldautomaten.

Vor dem Flughafengebäude in Ranong warten nach der Ankunft bereits die Taxis, welche die Urlauber mit einem Minivan zum richtigen Anleger fahren. Denn wenn man hier landet, gibt es eigentlich nur zwei Ziele: Koh Phayam oder das nördlicher gelegene Ko Chang.

IMG_0141-001

Wir wurden nun also mit 12 anderen Touris in Richtung Meer gefahren. Ganz schön wackelig und für uns auch ziemlich aufregend ;-) Am Anleger angekommen, wartete auch schon das Speedboat auf uns. Es fährt auch eine Fähre nach Koh Phayam, aber die paar Baht mehr für das Speedboat sind wirklich gut investiertes Geld. Die Boote sind neuer und auch schneller. Mit ordentlich Tempo sind wir also übers Meer gefegt – vorbei an der Insel Ko Chang – und nach einer knappen Stunde waren wir auch schon am Ziel.

IMG_0143

Am Anleger auf Koh Phayam erwarteten einen schon die Taxis – also keine „normalen“ Taxis versteht sich, denn wir sind schließlich auf einer Insel, auf der es keine Autos gibt. Also schwingen wir uns, um in unser Resort zu kommen, auf ein Motorradtaxi und los geht die Fahrt.

IMG_0179

UNTERKUNFT

Unser Ziel ist das  Heaven Beach Resort am Aow Kai Kwai, der Büffelbucht. Am Resort angekommen, werden wir von Wan, der Tochter des Besitzers, sehr nett mit einem Fruchtcocktail begrüßt. Wir nehmen im kleinen Strandrestaurant Platz und genießen den Blick aufs offene Meer – endlich angekommen! Das Heaven Beach Resort ist mit 2.500,– Baht in der Hauptsaison (etwa 71,- EUR) für einen Bungalow eine der höherpreisigen Unterkünfte auf Koh Phayam. Die Bungalows stehen direkt am Strand und haben ein Freiluft-Badezimmer – mal etwas ganz anderes…

IMG_0155

IMG_0151

IMG_0153

Gleich am ersten Tag haben wir uns im Resort einen Motorroller geliehen, um uns auf Entdeckungstour zu machen. Beton- und Schotterwege wechseln sich ab und an manchen Stellen ist ganz schönes Gleichgewichtsgefühl gefragt – aber es macht einfach nur super viel Spass!! Mit dem fahrbaren Untersatz ist man in kurzer Zeit am Long Beach mit seinen zahlreichen Strandbars. In den Wäldern im Norden von Koh Phayam leben Affen – ein tolles Erlebnis, die Tiere in der freien Wildbahn zu beobachten! Übrigens: Die mit einer orangen Flüssigkeit gefüllten Wasserflaschen, die man an vielen Stellen auf der Insel für 50 Baht kaufen kann, enthalten Benzin. An der offiziellen Gas Station in der Nähe des Piers wird einem beim Befüllen des Tanks gern geholfen ;-))

0195558fda7d30a3b92dbd085fb467820bf214f84b

Essen & Trinken

Die Restaurants und Bars auf Koh Phayam sind alle auf Ihre Weise besonders, sei es durch die Lage, die Atmosphäre oder das hervorragende Essen. Die tollen frischen Fruchtdrinks, die es überall gibt, sind ein weiteres Highlight.

Hier kommen meine Lieblingsplätze auf Koh Phayam:

Aow Kai Kwai (Büffelbucht)

Baan Suan Kayoo Restaurant

Mein bestes 3-Gänge-Menu in ganz Thailand hatte ich im Baan Suan Kayoo Restaurant am Aow Kai Kwai. Hier bekommt ihr bestes thailändisches Essen und dazu noch einen perfekten Sonnenuntergang serviert. Meine Menu-Tipp: Frühlingsrollen, Curry und Sticky Reis – es war einfach zu köstlich!

01b2543dbab6b768eb9c7c1b086bbec856ea5cd32401848c8bc1563ffd0a890492bd8944b7245697852f

Heaven Beach Resort

Das Heaven Beach Resort bietet neben einer tollen Unterkunft auch ein Restaurant direkt auf dem Strand. Hier gibt es thailändische Küche, aber auch tolle Sandwiches, die trotz des frischen Gemüses ohne Bedenken gegessen werden können. Den besten Kokosnussshake habe ich hier ebenso getrunken wie zahlreiche tolle Fruchtcocktails.

P1000136

01a0a94d5fa9bae602351463a3163536688a755994

Baan Klong Kleng

Das Restaurant des Resorts Baan Klong Kleng bietet ganztägig sehr leckere thailändische Küche. Das Resort wird von einem Franzosen geleitet – zum Frühstück darf da natürlich das selbst gebackene Croissant und französisches Baguette nicht fehlen…

P1000156

Inselmitte

Cha-Chai Home

Vegetarische, vegane und vor allen Dingen sehr abwechlungsreiche Küche bietet das Cha-Chai Home. Das super entspannte Restaurant bietet neben authentischem Hippiefeeling eine riesen Speisekarte. Herkommen und chillen…

015605d899ca90aee19aa08104008dced382e32b89

01dd7dc00f0b97ce325d51503bbb0e26597991cf5b

Coffee and Resort

Besonders gesunde Drinks bekommt ihr im Coffee and Resort Kho Phayam. Die „Thai Herbal Drinks“ werden aus Zitronengras, Ingwer oder der in Asien beheimateten Rosselle gemixt und in einem Einmachglas serviert. Man sitzt auf chilligen Matten auf einem Holzplateau und umgeben von Bäumen – sehr entspannte Atmosphäre!

P1000183

Aow Mea Mai

Kookai Cafe und Restaurant

Nördlich des Piers findet ihr -direkt am Meer gelegen- das Kookai Cafe und Restaurant. Die Location bietet eiskalte Getränke und eine kleine Auswahl an Tagesgerichten. Besonders schön fand ich die überdachten Tische, an denen man entspannt und von der Sonne geschützt sitzen kann…

P1000119

Extra-Tipp: Der im Norden gelegene Strand Ao Kwang Peeb ist zwar klein, aber wunderschön! Fahrt einfach mit dem Roller so weit nördlich es geht. Wenn ihr nicht mehr weiter kommt, folgt ihr dem schmalen Dschungelpfad zur Bucht. Dort gibt es auch ein kleines Restaurant, in dem ihr unter Palmen ein kühles Getränk genießen könnt.
P1000128

 

Wenn dir mein Artikel gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn weiter empfiehlst.

Hast du auch schon deine Trauminsel gefunden? Oder hast du noch weitere Tipps für den Besuch der Insel Koh Phayam?

 

 

 

 

 

3 Antworten

  1. Schaut entspannt aus! Bisher kenne ich von den Thailändischen Inseln nur Koh Chang (nahe Kambodscha, nicht in der Andamanensee). Kann man vom Festland eigentlich auch mit dem Schiff oder einer Fähre anreisen? Oder ist nur der Flug möglich?

    • Stephie

      Von Koh Chang habe ich auch schon viele schöne Dinge gehört ;-) Koh Phayam kannst du nur erreichen, indem zu erst einmal nach Ranong reist (liegt auf dem Festland und ist entweder mit dem Flieger oder dem Bus zu erreichen). Von dort fahren täglich Speedboote und Fähren nach Koh Phayam.

      LG
      Stephie

  2. Achso… na dann klappt das ja so, wie ich dachte. :-) Mal sehen, ob ich es auch einmal schaffe die ganzen Inseln Richtung Süden abzuklappern. Die Fullmoon-Party-Zonen werde ich auslassen, aber einige „Perlen“ sollten ja auf jeden Fall dabei sein. :-)

Hinterlasse einen Kommentar